HeiDoc.net: The Technology Treasure Chest

Das klassische Bild eines Missionars ist beispielsweise das eines Arztes im Dschungel, oder eines Zeltmachers im Nahen Osten. Was Gott mit uns vorhat, passt in keine der sonst üblichen Schubladen. Seit meiner Studentenzeit begeistert mich die Weltmission. Die vielen Begegnungen mit internationalen Studenten im IK in Aachen und auf internationalen Freizeiten haben mich geprägt.

Wir sind im Februar 2012 als Familie ausgereist, um in unseren Berufen für Khalibre Cambodia zu arbeiten. Khalibre ist ein Dienstleister der ÜMG, und aus dem Team hervorgegangen, dass das auf SAP basierte internationale Personalsystem (IPS) der ÜMG implementiert hat.

So können wir einerseits in einem Land, das offen für das Evangelium ist, einen missionarischen Lebensstil pflegen, und mit kambodschanischen Nachbarn und Kollegen Freundschaften aufbauen. Zum anderen unterstützen wir durch unsere Arbeit die ÜMG, der das IPS im Personalbereich ca. eine Million Dollar im Jahr einspart. So kann dieses Geld für Kernaufgaben wie Evangelisation eingesetzt werden.

Für die ca. 30 kambodschanischen Mitarbeiter bietet Khalibre neben dem Job die Förderung ihrer Talente und eine Perspektive für die Familien – in einem der Least Developed Countries nicht selbstverständlich. Künftig sollen weitere Kambodschaner eingestellt, und neue Kunden unter Missionsgesellschaften und kommerziellen Firmen gewonnen werden.

Erschienen in SMD studi-kontext Juli 2011 (upgedatet 2013)

Familienausflug nach Siem Reap