HeiDoc.net: The Technology Treasure Chest

User Rating: 4 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar ActiveStar Inactive
 

Noch nie waren Microsoft Windows und Office so günstig wie heute. Die eBay-Verkäufer und andere Billiganbieter befinden sich im Preiskrieg. Die Preise purzeln zusehends, so dass es einem beim Durchstöbern von eBay regelmäß in den Fingerspitzen kitzelt, um zum Bestpreis zuzuschlagen. Ein Grund zur Freude für die Nutzer?! Oder ein Schelm, wer böses dabei denkt?

Die derzeitigen Preise können eigentlich nicht stimmen, wenn vor einem Jahr die Produkte noch doppelt (oder mehr) gekostet haben. Wir machen ein kleines Experiment, kaufen ein paar Stichproben von der Billigware, und analysieren, um was es sich hier handelt.

Woran erkenne ich Original-Software und wie sehen die eBay-Angebote aus?

Noch vor wenigen Jahren war die Sache sehr einfach: Eine originale Microsoft-Lizenz bestand aus Datenträger, Echtheitszertifikat (Certificate of Authenticity, CoA), Produktschlüssel und Kaufnachweis. Im Zeitalter der digitalen Downloads hat Microsoft diesen Grundsatz zunehmend aufgeweicht, und ausgewählten Partnern (Amazon, Digital River, Microsoft Store usw.) den Vertrieb digitaler Versionen ohne CoA und Originaldatenträger ermöglicht.

Schauen wir uns nun mal ein paar aktuelle eBay-Angebote an.

Windows 7 von Dell

Bei diesem Windows 7 Angebot ist zumindest alles vorhanden, was zu einer vollständigen Lizenz gehört: DVD, CoA mit Key, und den Kaufnachweis gibt es dann vom Händler. Der Stückpreis von € 33,50 ist verdächtig. Inzwischen haben wir allerdings Hinweise bekommen, dass sich einige ehrliche Händler bemühen, mit dem Preiskampf mitzuhalten, und zu diesem Preis Originalware anzubieten.

Office 2010 Professional Plus

Die Situation bei Microsoft Office lässt ebenso Zweifel an der Legitimität der Angebote aufkommen. Vielfach findet sich die Professional Plus Version, die überhaupt nicht an Privatnutzer verkauft werden darf, und dann auch noch ohne Datenträger und ohne CoA ausgeliefert wird. Höchstwahrscheinlich handelt es sich also auch hier um keine Original-Software.

Wo kommen die Fälschungen her?

Die Frage ist schnell beantwortet. Die Grande Nation aller Fakes und Fälschungen ist und bleibt die Volksrepublik China. Gezieltes Suchen auf chinesischen Webseiten nach "Wholesale"-Angeboten, also nach Großhändlern, die den Einzelhandel weltweit beliefern, bringt erstaunliche Ergebnisse zum Vorschein.

Dell DVD aus China

Die DVD kommt uns schon mal bekannt vor. Die Ähnlichkeit mit der DVD aus obigem eBay-Angebot ist verblüffend. Auch wenn man nur nach CoA ohne Datenträger sucht wird man fündig. Selbige gibt es sogar als Meterware von der Rolle.

CoA von der Rolle

Der folgende Händler listet alle CoA auf, die er liefern kann. Das Augenmerk sollte hier insbesondere auf das CoA für Office 2010 Professional Plus fallen. Da diese Version wie bereits gesagt nicht an Privatnutzer verkauft werden darf, gibt es natürlich auch keine CoA für dieses Produkt. Dies ist der eindeutige Beleg dafür, dass hier Fälscher am Werk sind.

CoA Samples

Wer nun meint, es wären nur OEM-Produkte betroffen, irrt gewaltig. Das folgende Beispiel zeigt ein Angebot, das explizit an deutsche Händler gerichtet ist. Angeboten wird ein 50er Paket von Office 2010 Professional Produkt Key Karten (PKC).

Office 2010 PKC

Der Preis beläuft sich hier auf $40 pro PKC, also nur 15 bis 20% des Preises, den man üblicherweise für dieses Produkt zahlt. Schauen wir uns noch einmal die Produktabbildung in der Vergrößerung an. Nichts deutet darauf hin, dass es sich um eine Fälschung handeln könnte, abgesehen vom Preis.

Office 2010 PKC

Wie hängen die chinesischen Fälschungen mit eBay zusammen?

Dies ist nun die Frage, die wir hier zu klären versuchen. Haben die eBay-Verkäufer ihre Bezugsquellen in China? Einiges spricht dafür. Im folgenden bestellen wir einige Produkte als Stichproben von Händlern und Privatpersonen auf eBay und Amazon, schauen uns die Produkte im Detail an, und schicken sie zum Abschluss an Microsofts Produktidentifikationsservice, um eine professionelle Analyse zu erhalten, ob es sich hier jeweils um Original oder Fälschung handelt.

Die Bestellungen sind alle am 19. April 2014 erfolgt. Ich führe über jede einzelne hier Tagebuch, ob es sich wirklich um Fälschungen handelt, wie man in solch einem Fall sein Geld zurück erhält, und natürlich alle anderen Vorkommnisse, die sich sicherlich noch ergeben.

Amazon